Auswahl des richtigen Binäre Optionen Brokers 3


Im Folgenden mal meine Erfahrungen zum Thema Broker-Auswahl. Die Punkte sind sicher nicht vollständig, können aber gerade für Newbies ein erster Anhaltspunkt sein:

  1. Gerade zu Beginn solltet ihr immer nur bei regulierten Brokern traden. Das ist der wichtigste Punkt! Was nützen euch tolle Gewinne, die euch nicht ausgezahlt werden, weil der Broker sich querstellt oder sich plötzlich in Luft auflöst. Natürlich ist eine Regulierung kein hundertprozentiger Schutz (wo gibt es den schon im Leben ;-)). Aber aufgrund der höheren Ansprüche an den Broker ist das Ausfallrisiko hier doch deutlich geringer…
  2. Anknüpfend an Punkt 1 ist noch zu empfehlen, dass ihr euch zusätzlich auch per Google und Co. informiert, ob es für einen bestimmten Broker Warnungen von offizieller Seite (Regulierungsbehörden, etc.) gibt. Manchmal gaukeln Broker auf ihren Webseiten Anmeldungen und Regulierungen vor, die sie so aber garnicht besitzen…
  3. Lest in einschlägigen Foren. Schaut nach Brokerbewertungen, die plausibel und echt klingen. Misstraut Bewertungen, die nach Werbung riechen: “führender Broker”, “bester Broker”, etc.
  4. Ignoriert bei euren Recherchen irgendwelche Versprechungen oder Zugaben, wie “Bonus”, “Gewinnspiel”, etc.
  5. Bevorzugt BO-Broker, die auch “richtige” Broker sind. Es gibt einige größere Forex-Broker, die auch eine BO-Handelsplattform anbieten (wie z.B. Markets -> Topoption, CLM, …). Solche Broker stellen schon eine Größenordnung dar und sind sicher nicht so schnell wieder vom Markt verschwunden wie kleinere, reine  BO-Broker…

Zum Schluß noch ein wichtiger Tipp am Rande: Wenn ihr mit einer höheren Summe spekulieren wollt, verteilt diese auf mehrere BO-Broker! Das minimiert euer Ausfallrisiko enorm…

Und hier noch meine persönlichen Broker-Favoriten: Topoption, CLM, 24option .

(Für Anmerkungen und Hinweise nutzt bitte die Kommentarfunktion.)

 


Schreibe einen Kommentar

3 Gedanken zu “Auswahl des richtigen Binäre Optionen Brokers